Familienurlaub in Finnland

#skifahreninfinnland
Familienurlaub in Finnland
Finnland hat für Kinder viel zu bieten!

Vor allem wer mit der ganzen Familie reist, achtet stets auch darauf, dass die Kleinsten ihren Spaß haben. Das ist in Finnland durch viele verschiedene Angebote kein Problem!

Ein Familienurlaub in Finnland macht alle glücklich – Eltern und Kinder. Aspekte wie Sicherheit sind in Finnland genauso gegeben wie viele unterschiedliche Unterhaltungsangebote. Sowohl auf als auch abseits der Skipiste.

Lange Skisaison

Die Skisaison in Finnland ist besonders lang und deckt in Nordfinnland sogar noch die späten Osterferien 2019 ab. Während die Skigebiete in Südfinnland bereits im März/April schließen, sind die im Norden bis Ende April, teilweise sogar Anfang Mai geöffnet.

Der erste Schnee fällt in Finnland oft schon im Oktober, dann öffnen auch die ersten Skigebiete. Vorreiter ist in jedem Jahr Ruka. Wer richtig winterliche Stimmung in Finnland erleben möchte, sollte allerdings noch etwas warten. Im Dezember und Januar verwandelt sich Finnland in ein echtes Winterwunderland. Die Tage werden kürzer und dunkler, dafür ist vor allem in Nordfinnland alles verschneit. Da es in den Skigebieten immer auch beleuchtete Pisten gibt, können Sie übrigens auch an den kurzen Tagen die Pisten erkunden.

Die Monate Februar und März, wenn die Tage wieder länger werden, bieten sich perfekt für Familienurlaub in Finnland an. Helle Tage, perfekte Schneequalität, viele Aktivitäten – hervorragend für die Bundesländer, die Winterferien haben.

 

Skipatrol
Für Sicherheit ist in den finnischen Skigebieten gesorgt.

Sicherheit in den Skigebieten

Skandinavische Länder haben den Ruf, sehr sicher zu sein. Finnland macht da keine Ausnahme. Auch in den Skigebieten wird großer Wert darauf gelegt, dass die Besucher sich stets gut aufgehoben fühlen. So werden Sicherheitszäune, Aufprallschutz und Beschilderung täglich kontrolliert und gereinigt, wenn nötig auch mehrmals am Tag. Im Gegensatz zu vielen anderen Skigebieten ist es in den Finnischen außerdem deutlich leerer. Menschenmassen und lange Warteschlangen an den Liften sucht man hier vergebens. Auch die Kleinen werden daher nicht auf vollen Pisten verloren gehen. Generell können Sie Ihre größeren Kinder unbeaufsichtigt die Pisten erkunden lassen. Das hohe Sicherheitsniveau und die Skipatrouille machen’s möglich. Übrigens… In vielen Skigebieten ist die Nutzung bestimmter bzw. aller Skilifte für Kinder unter 6 Jahren kostenlos – wenn sie einen Helm zu ihrer eigenen Sicherheit tragen!

 

Levi Kids Ski
Spielerisch Skifahren lernen

Spaß für Kinder an der Piste

Damit die Kleinen sich im Familienurlaub in Finnland nicht langweilen, haben die Skigebiete so einiges für Kinder zu bieten. In Levi gibt es beispielsweise direkt an den Front Pisten das Kinderland, das an jedem Tag der Woche Aktivitäten bietet. Hier gibt es auch eine Tagesbetreuung, wo Kinder basteln und spielen können, während Sie die Pisten erkunden. Auch im Familienresort Iso-Syöte wartet Unterhaltung en masse. In der SnowWorld können Kinder zum Beispiel Skifahren mit Gleichaltrigen üben, die MiniStreet bietet Platz, sich im Freestyle zu probieren.

Santa Claus, Winter in Finnland
In Finnland kann man seinen Wunschzettel persönlich übergeben. | © Kimmo Syväri / Visit Finland

 

Von Weihnachtsmann bis Huskytour

Auch abseits der Skipiste gibt es für Familien viel zu entdecken. Vor allem ein Besuch bei unseren flauschigen Freunden und eine Tour mit dem Huskyschlitten sind ein echtes Highlight. Aber auch den echten Weihnachtsmann kann man in Finnland treffen. Denn wie jedes Kind weiß, wohnt der Weihnachtsmann in Korvatunturi. Sein offizielles Büro liegt in Rovaniemi, dort kann man ihn jederzeit besuchen. Auf den Skipisten sollte man allerdings auch stets die Augen aufhalten, denn in seiner Freizeit macht der Weihnachtsmann nichts lieber als Skifahren. Also, Wunschzettel immer bereit halten – man weiß nie, wann sich die Chance ergibt, ihn dem Weihnachtsmann persönlich zu überreichen!